Wassermeister-Schulung Dornbirn

Wassermeister-Schulungen sind Intensivschulungen zur österreichischen Wasserversorgung als Vorbereitung auf das Wassermeister-Zertifikat

Die Wassermeister-Schulungen vermitteln den Teilnehmerinnen und Teilnehmern umfangreiche Kenntnisse über die österreichische Wasserversorgung.

Die Vorkommen und Eigenschaften des Wassers, seine Gewinnung und Verteilung werden genauso vermittelt wie beispielsweise auch die Wasserhygiene und -aufbereitung oder Rohrmaterialien und Bauvorhaben. Rechtliche Aspekte, technische und kaufmännische Verwaltung sowie ein Abriss der Geschichte der Wasserversorgung runden das Programm ab.

Der Kurs basiert auf dem von der ÖVGW herausgegebenen Wassermeister-Skriptum. Gemeinsam mit den Referentinnen und Referenten erarbeiten die Schulungsteilnehmer das Wassermeister-Skriptum, das die Grundlage für die Abschlussprüfung bildet. Getreu dem Motto „Profis für Profis“ sind viele Vortragende Fachleute aus Wasserversorgungsunternehmen.

Zudem besteht während des Kurses die Möglichkeit, mit Vertreterinnen und Vertretern der Industrie über Produkte für die Wasserversorgung zu diskutieren.


Wassermeister-Zertifikat

Aufgrund der Akkreditierung der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW) durch das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft bieten wir den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit an, am letzten Schulungstag ein staatlich anerkanntes Wassermeister-Zertifikat zu erwerben. Dieses Zertifikat gewährleistet die staatliche Akzeptanz im Hinblick auf die Trinkwasser-Verordnung!

Für die Erlangung des Wassermeister-Zertifikates empfehlen wir den Besuch der Wassermeister-Schulung.

Die Bedingungen für das Verfahren der Ausbildung und/oder Prüfung von Wassermeistern zur Erlangung eines Wassermeister-Zertifikates (ÖVGW-Zertifizierungsprogramm W10/1) können Sie downloaden.


Praxisnachweis für die Prüfung

Für die Anmeldung zur Prüfung benötigen wir den für Ihre Ausbildung zutreffenden Praxisnachweis:

  • 3 Monate Praxis in einem Wasserversorgungsunternehmen benötigen Sie bei einer abgeschlossenen Ausbildung als Installateur, Abschluss einer einschlägigen (technischen) berufsbildenden höheren Schule, Abschluss einer einschlägigen (technischen) Fachhochschule, Universitätsabschluss
  • 6 Monate einschlägige Praxis in einem Wasserversorgungsunternehmen benötigen Sie bei einer abgeschlossenen Ausbildung als Elektriker, metallverarbeitende Berufe, bei Abschluss einer berufsbildenden höheren Schule, sowie einer nicht facheinschlägigen Fachhochschule
  • 9 Monate einschlägige Praxis in einem Wasserversorgungsunternehmen
    und Teilnahme an einem Vorbereitungskurs (Wassermeister)
    benötigen Sie mit einer anderen (nicht facheinschlägigen) abgeschlossenen Berufsausbildung oder wenn Sie keine abgeschlossene Berufsausbildung haben.

Die Voraussetzungen und Nachweise für interessierte Fachleute entnehmen Sie bitte dem ÖVGW-Zertifizierungsprogramm W10/1.


ZUR BEACHTUNG:
Wir machen darauf aufmerksam, dass - um eine bestmögliche Ausbildung zu sichern - die Teilnehmerzahlen für die Schulungen beschränkt sind.
Eine Teilnahme ist nur nach zeitgerechter Anmeldung und Bestätigung dieser Anmeldung durch die ÖVGW möglich.

Zielgruppe: Verantwortliche von Wasserwerken oder Wasserversorgungsanlagen.

Teilnahmegebühr:
ordentliche Mitglieder: Schulungsbeitrag: EUR 685,-- (exkl. 20% MWSt), Zertifikatsgebühr: EUR 165,-- (exkl. 20% MWSt)
Nichtmitglieder: Schulungsbeitrag: EUR 1010,-- (exkl. 20% MWSt), Zertifikatsgebühr: EUR 235,-- (exkl. 20% MWSt). Die Rechnung wird mit der Anmeldebestätigung und den Kursunterlagen zugestellt.

Kontakt: Frau Mag. Marion ZEILHOFER, Tel.: +43 (0)1 513 15 88-28, E-Mail: zeilhofer@ovgw.at

Ort: Dornbirn

Termin: 15. - 19. Januar 2018
(Anmeldung bis 20. Dezember 2017)

Dateien zum Download:
WM Anmeldeformular WVU
WM Anmeldeformular interessierte Fachleute
W 10/1