Wasserwartkurs - Steiermark

Die Trinkwasserverordnung ist die zentrale Rechtsvorschrift für alle Betreiber von Wasserversorgungsanlagen in Österreich. Neben den Anforderungen an die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch regelt die Trinkwasserverordnung umfangreiche Verantwortungen des Wasserversorgers. Unter anderem wird in § 5 der Trinkwasserverordnung vorgeschrieben, dass alle Personen, die Wasserversorgungsanlagen errichten, warten und instand halten, fachgerecht geschult sein müssen.


Um dieser Verantwortung gesetzeskonform nachkommen zu können, bietet das Land Steiermark in Kooperation mit der ÖVGW und weiteren Partnern Schulungskurse an.

Für Wasserversorgungsanlagen, die mehr als 10 m³ und weniger als 100 m³ Trink- und Brauchwasser pro Tag abgeben, wird der 3-tägige Wasserwartkurs angeboten. In diesen 3 Tagen erhalten Sie umfangreiche Informationen zu folgenden Themen:

- physikalische und chemische Eigenschaften von Wasser
- Quell- und Grundwasser und Wasserschutzgebiete
- Wasserdargebot, Verbrauch und Bedarf
- Wassertransport und Wasserverteilung
- Wasserspeicherung
- Wartung und Reinigung von Rohrleitungen und Anlagenteilen
- Armaturen und Wasserzähler
- Gesetze, Normen und Richtlinien
- Wasseraufbereitung

Der Kurs endet mit einer kurzen Prüfung und der Überreichung der Teilnahmebestätigung.

Anmeldungen bitte direkt beim Wasserland Steiermark über folgenden Link.

Zielgruppe: Versorger von 10 m³ bis 100 m³ Wasserabgabe pro Tag.

Ort: Schloss Seggau bei Leibnitz

Termin: 04. - 06. Oktober 2017